• Rechtsanwältin Swetlana Neff

Woran erkennt ihr einen guten Anwalt | eine gute Anwältin?

Es ist ... Trommelwirbel ... das Auto vor der Kanzlei. Je teurer, desto besser ist der Anwalt / die Anwältin!


Das ist natürlich nicht ganz ernst gemeint. Lest weiter und erfahrt, auf welche Vorurteile ihr besser nichts gebt und worauf ihr euch wirklich verlassen könnt:


Das teure Auto, ihr habt es euch schon richtig gedacht, ist es nicht. Es zeigt nur wie viel Geld ein Anwalt / eine Anwältin hat. Dieses kann auf vielen Wegen verdient und manchmal auch vererbt werden. Diese Wege müssen nicht zwangsläufig mit Recht zu tun haben. Über rechtliche Kompetenz sagt das teure Auto daher auch nichts aus.


Er oder sie tragen einen teuren Anzug! Das muss es sein. Es wirkt schließlich schon kompetent und obendrein siehts auch noch gut aus. Bei Suits tragen sie doch auch immer teure Anzüge...


Nicht der Anzug macht den Anwalt / die Anwältin, sondern umgekehrt. Viele kompetente Kollegen entscheiden sich aus einer Tradition heraus für das Tragen eines Anzugs und so wird das eine mit dem anderen häufig gleichgesetzt. Doch auch weniger kompetente Rechtsanwälte / Rechtsanwältinnen tragen Anzüge. Und viele gute Anwälte und Anwältinnen brechen mit der Tradition und entscheiden sich für andere Kleidung. Unterscheiden könnt ihr sie daran also nicht.


Eine große Kanzlei in der Innenstadt?


Sie sagt zumindest etwas darüber aus, dass in dieser Kanzlei viel Geld verdient wird. Das kann auf Kompetenz fußen oder auf vielen Mandanten, die ein Mal und nie wieder kommen. Es ist also ein Glücksspiel.


Vielleicht sind es die vielen Bücher im Büro?


Ein guter Versuch. Und falls die Bücher tatsächlich gelesen wurden und nicht nur der Optik dienen, hat der Anwalt / die Anwältin einiges an Wissen angesammelt. Das sind gute Voraussetzungen, um auch ein guter Anwalt / eine gute Anwältin zu sein. Ob die Bücher wirklich gelesen und verstanden worden sind, steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt.


Und jetzt kommen wir zu dem Problem, dass man in den Kopf bekannter Weise nicht hineingucken kann. Die meisten Menschen können das auch nicht. Einige haben es aber gewissermaßen getan, indem sie die Leistungen des Anwalts / der Anwältin probiert und bewertet haben. Daran könnt ihr euch gut orientieren. Zufriedene Mandanten, die dies auch persönlich und im Netz kundtun, sind ein verlässlicher Hinweis auf einen guten Anwalt / eine gute Anwältin. Wenn es verschiedene Mandanten mit unterschiedlichen und ausführlichen Beurteilungen sind, dann umso mehr. Doch ist das nicht der einzige Weg.


Wichtig ist auch, wie häufig sich ein Anwalt / eine Anwältin mit einem Thema beschäftigt. Es gibt so viele Rechtsbereiche. Wer versucht alles mitzunehmen, wird letztlich scheitern. Das ergibt nur oberflächliches Wissen und wichtige Tricks und Kniffe werden nicht erkannt. Sucht euch also einen Anwalt / eine Anwältin mit einer Spezialisierung. Dann könnt ihr euch sicher sein, dass das Thema eures Besuchs beim Anwalt / bei der Anwältin gut bekannt ist und der Rechtsrat damit zutreffend.


Eine Fachanwaltsbezeichnung ist beispielsweise eine solche Spezialisierung. "Fachanwältin für Arbeitsrecht" oder "Fachanwalt für Familienrecht" darf sich nicht jeder Anwalt / jede Anwältin nennen. Es ist eine geschützte Bezeichnung und setzt voraus, dass man spezielles Wissen in Kursen erworben und außerdem noch zahlreiche Fälle tatsächlich bearbeitet hat. Und auch hier gilt, weniger ist mehr. Ein Fachanwaltstitel ist sehr gut. Bei mehreren würde ich überlegen, ob noch genug Zeit da ist, jedes Rechtsgebiet ausführlich zu kennen und zu bearbeiten.


Doch auch ohne Fachanwaltstitel gibt es gute Anwälte / Anwältinnen. Die erkennt ihr vor allem an ihrem guten Ruf und vielen guten Bewertungen. Eine aussagekräftige Website, die eine Spezialisierung erkennen lässt, rundet das Bild ab. Dann stehen die Chancen gut, dass auch ihr zufrieden sein werdet. Und dann kommt das Wichtigste: Macht euch selbst ein Bild! Egal wie zufrieden jemand anderes mit dem Anwalt / der Anwältin ist, wenn ihr nicht auf einer Wellenlänge seid, kann sich kein vertrauensvolles Mandatsverhältnis entwickeln. Ihr geht ja auch nicht zu einem x-beliebigen Bäcker oder Friseur. Also geht raus in die Welt und probiert aus, mit welchem Anwalt / welcher Anwältin ihr am Besten zurecht kommt.


Wenn ihr probieren möchtet, ob wir gut miteinander zurecht kommen, vereinbart gerne einen Termin mit mir. Eine Ersteinschätzung eurer Sache erhaltet ihr bei mir immer kostenlos.


Nächste Woche erkläre ich auf vielfachen Wunsch die wichtigsten Grundsätze zu Überstunden und ihrer Vergütung.

Stellen Sie jetzt unverbindlich Ihre Anfrage:

  • Xing - Weißer Kreis

@Swetlana Neff

INFORMATIONEN

 

NEFF HAT RECHT

Rechtsanwältin Swetlana Neff

Gleueler Str. 371 D
50935 Köln

 

0221 / 44 700 991

0172 / 922 32 02

info@neff-hat-recht.de

KONTAKT

 

 

 

 

 

Inhaberin der

NEFF TAEKWONDO Kampfkunstschule

Brustlogo_Vektorisiert_ svg.png
  • Xing - Schwarzer Kreis

©2020 by NEFF HAT RECHT